News Archiv

V.l.n.r.: Franziska Siegel (Palliativdienst), Hubert Eibner (Sozialstation), Angelika Riedler und Petra Echtler (beide Hirschzeller Weihnachtsmarkt), Stefan Bosse (Oberbürgermeister)
Peter Kloos (Leiter der Abteilung Arbeit und Soziales)
Sr. Regina Winter (Wärmestube). Bildquelle: Stadt Kaufbeuren

V.l.n.r.: Franziska Siegel (Palliativdienst), Hubert Eibner (Sozialstation), Angelika Riedler und Petra Echtler (beide Hirschzeller Weihnachtsmarkt), Stefan Bosse (Oberbürgermeister) Peter Kloos (Leiter der Abteilung Arbeit und Soziales) Sr. Regina Winter (Wärmestube). Bildquelle: Stadt Kaufbeuren

Mittwoch, 10. Januar 2018

Hirschzeller Weihnachtsmarkt spendet 3000 Euro für den guten Zweck

Die Organisatoren des Hirschzeller Weihnachtsmarkts haben drei gemeinnützige Einrichtungen mit einer Spende von je 1000 Euro bedacht: 1000 Euro gingen an die Weihnachtsbeihilfe der Stadt Kaufbeuren, die Weihnachtsgeschenke für Kinder aus sozial schwachen Familien organisiert. Der Hirschzeller Weihnachtsmarkt unterstützt die Weihnachtsbeihilfe bereits seit neun Jahren und hat insgesamt schon fast 13000 Euro zur Verfügung gestellt.

Weitere 1000 Euro aus dem letztjährigen Erlös gingen an den SKM Kaufbeuren/Ostallgäu als Träger der Wärmestube Kaufbeuren. Der Palliativdienst der Katholisch-Evangelischen Sozialstation Kaufbeuren erhielt ebenfalls 1000 Euro. Im Beisein von Oberbürgermeister Stefan Bosse überreichten Angelika Riedler und Petra Echtler vom Organisationsteam des Hirschzeller Weihnachtsmarkts die Spenden. Bosse bedankte sich für das große Engagement der Verantwortlichen und die langjährige Unterstützung von sozialen Einrichtungen in Kaufbeuren.