Artikel Übersicht

Der kaufbeurer Nachtwächter beim abendlichen Gang durch die Altstadt. Bildnachweis:
Kaufbeuren Marketing e.V.

Der kaufbeurer Nachtwächter beim abendlichen Gang durch die Altstadt. Bildnachweis: Kaufbeuren Marketing e.V.

Donnerstag, 23. Juli 2020

Unterwegs mit dem Kaufbeurer Nachtwächter

Die Nachtwächter-Saison beginnt wieder: Am Montagabend, den 27. Juli 2020, erwartet der Nachtwächter Klaus Müller die ersten Teilnehmer. Bis Ende Oktober bietet Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. eine Vielzahl an öffentlichen Führungsterminen an, für die sich Einzelpersonen in der Tourist Information anmelden können.

Die Nachtwächterführungen starten mit Beginn der Dämmerung in der Nähe des historischen Rathauses. Die Route verläuft durch die Kaiser-Max-Straße, über den Kirchplatz, am Crescentiakloster vorbei und hinauf zum Blasiusberg mit der früheren Stadtbefestigung. Coronabedingt endet der abendliche Spaziergang am Fünfknopfturm, wo zum Abschluss ein Becher mit dem bekannten Hexentrunk auf die Gäste wartet.

Auf Grund der derzeit geltenden Hygieneregeln ist die Anzahl der Teilnehmer auf 15 Personen beschränkt und eine Anmeldung unter Angabe der Kontaktdaten bei der Tourist Information Kaufbeuren unter Telefon 08341 437-190 bis 16.00 Uhr am Führungstag erforderlich. Die Hygieneregeln zu den Nachtwächter-Führungen sind in der Tourist Information erhältlich.

Der Treffpunkt am historischen Rathaus in der Kaiser-Max-Straße 1 liegt wenige Gehminuten vom Busbahnhof „Plärrer“ und lediglich eine Bushaltestelle vom Bahnhof entfernt. Somit ist der Startpunkt der Führung leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Informationen zum Fahrplan sind abrufbar unter https://www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft.