Artikel Übersicht

Dienstag, 20. Juli 2021

Seniorenbüro stellt Pflegekampagne im Pflegenetzwerk Deutschland vor

„Ich pflege – weil pflegen das Herz berührt“ ist ein Statement, das man auf der Internetseite zur Kampagne „Pflege – weil…“ (www.pflege-weil.de) lesen kann, die das Seniorenbüro der Hospitalstiftung zum Heiligen Geist im Auftrag der Stadt Kaufbeuren ins Leben gerufen hat. 25 Pflegekräfte aus den verschiedensten Pflegeeinrichtungen in Kaufbeuren erklären, warum sie mit Herz und Leidenschaft in der Pflege arbeiten. Die Kampagne hat seitdem viel positive Resonanz bekommen. Nun ist auch das Pflegenetzwerk Deutschland, eine Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit auf die Kampagne aufmerksam geworden. Das Pflegenetzwerk fördert in regelmäßig stattfindenden Praxisdialogen unter dem Motto „Pflege vor Ort stark machen“ einen Austausch guter Ideen in der Pflegepraxis. In einem online Praxisdialog wurde hier die Pflegekampagne aus Kaufbeuren vorgestellt. Initiator Felix Franke berichtete in diesem Dialog den zuhörenden Teilnehmern aus verschiedenen Fachbereichen der Pflege und dem Ministerium aus den Erfahrungen der Kampagne. 

Dafür bekam Franke viel positives Feedback. „Regionale Pflegekampagnen können ein guter Weg sein, um auf den Pflegeberuf vor Ort aufmerksam zu machen.“ resümierte die am Dialog teilnehmende Vertreterin des Bundesministerium für Gesundheit.

Die Kampagne „pflege-weil“ wurde gemeinsam mit Studenten des Studiengangs Geriatrische Therapie, Rehabilitation und Pflege der Hochschule Kempten entwickelt. Die fotografischen Arbeiten übernahm der Arbeitskreis Fotografie der Volkshochschule (AKF).

Die Gesichter und Zitate der Pflegekräfte ziehen als Fotoausstellung durch verschiedene Einrichtungen der Stadt. Erste Station war eine Ausstellung an verschiedenen Stellen in der Altstadt Kaufbeurens. Momentan ist die Ausstellung in der Berufsfachschule für Altenpflegehilfe, Ganghoferstr. 4 in Kaufbeuren ausgestellt. Als nächste Station soll die Ausstellung in drei Teilen bei den Sponsoren, in Räumlichkeiten der AOK, der Sparkasse und der VR Bank ausgestellt werden.

Auf der Internetseite www.pflege-weil.de, die durch Herrmann Quetting, einem Mitglied des Seniorenbeirats erstellt wurde, sind die teilnehmenden Pflegekräfte dargestellt, der generalistische Pflegeberuf erklärt und der Einstieg in die Pflege und Karrierechancen aufgezeigt.