Artikel Übersicht

Kleiner Blaulichtempfang im historischen Sitzungssaal mit den jeweiligen Vertretern ihrer Organisation.

Bildnachweis: 
Stadt Kaufbeuren

Kleiner Blaulichtempfang im historischen Sitzungssaal mit den jeweiligen Vertretern ihrer Organisation. Bildnachweis: Stadt Kaufbeuren

Donnerstag, 25. November 2021

Blaulichtempfang 2021 im kleinen Rahmen

Im Oktober fand der traditionelle Blaulichtempfang statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Zahl der eingeladenen Personen stark verringert. So begrüßte Oberbürgermeister Stefan Bosse zwar sämtliche Organisationen im historischen Sitzungssaal, allerdings nicht wie sonst üblich auch viele der jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern einzelne Vertreter.
Teilnehmende Organisationen:

  • Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren
  • DLRG
  • Wasserwacht Kaufbeuren
  • Bergwachtbereitschaft Kaufbeuren
  • Bayerisches Rotes Kreuz
  • THW Kaufbeuren
  • Polizeiinspektion Kaufbeuren
  • Kriminalpolizeistation Kaufbeuren
  • KVK/Zivil-militärische Zusammenarbeit

An diesem Abend wurde erneut klar, dass das Zusammenspiel der einzelnen Organisationen in Kaufbeuren hervorragend funktioniert. Dies ist das Ergebnis jahrelanger vertrauensvoller Zusammenarbeit der einzelnen Organisationen.

Oberbürgermeister Stefan Bosse stellt heraus: „Das bürgerliche Engagement in den verschiedenen Rettungs- und Hilfsorganisationen ist extrem hoch. Ohne den unermüdlichen Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer könnten wir nicht so sicher zusammenleben. Dafür bedanke ich mich sehr herzlich bei Ihnen.“

Nach einem ausgefallenem und einem kleinen Blaulichtempfang hofft die Stadt Kaufbeuren darauf, dass im kommenden Jahr wieder mehr Helferinnen und Helfer eingeladen werden können, um Ihr großes Engagement entsprechend zu würdigen.