Artikel Archiv

Das neue Wertstoffzentrum (hier noch zu Zeiten des Baus)

Das neue Wertstoffzentrum (hier noch zu Zeiten des Baus)

Freitag, 7. Juni 2024

Tag der offenen Tür und Öffnungszeiten des neuen Wertstoffzentrums

Am 21.07.2020 hat der Kaufbeurer Stadtrat die Errichtung eines neuen Wertstoffzentrums auf dem Gelände der Kläranlage in der Buronstraße beschlossen. Nach ca. 14 Monaten Bauzeit werden die Schranken zur neuen zentralen Entsorgungseinrichtung nun geöffnet.

Am Samstag, 22.06.2024, findet ab 15:00 bis 17:30 Uhr vor Ort der Tag der offenen Tür statt. Hier können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger bereits einen Einblick über die neue Anlage verschaffen – inklusive kleinem Rahmenprogramm. Parkierungsmöglichkeiten sind in ausreichender Zahl vorhanden. Eine Abgabe von Wertstoffen ist am Tag der offenen Tür noch nicht möglich!

Der reguläre Betrieb der Anlage startet ab Montag, 24.06.2024. Ab diesem Zeitpunkt ist dann das Anliefern von Wertstoffen durch Bürgerinnen und Bürger möglich.
Von A wie Altglas bis Z wie Zeitungen, kann alles an Wertstoffen vor Ort abgegeben werden. Ein vollständiges Entsorgungsangebot an einem Standort. Mit Einbahnstraßenverkehr für mehr Verkehrssicherheit. Kein gefährlicher Werksverkehr im Kundenbereich. Barrierearme Abgabemöglichkeiten ohne Treppensteigen. Bequemer Einwurf in Container von oben und vieles mehr. 

Folgende Öffnungszeiten gelten für das neue Wertstoffzentrum:

  • Montag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr.
  • Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
  • Samstag von 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr.

Oberbürgermeister Stefan Bosse freut sich über das neue Wertstoffzentrum: „Hier läuft alles zentral zusammen. Ein Wertstoffzentrum für alle Belange der Entsorgung. Das spart nicht nur Ressourcen, sondern trägt auch maßgeblich zu einem nachhaltigen Umgang mit diesen bei. Unsere Aufgabe ist es, durch die effiziente und umweltfreundliche Sammlung, Sortierung und Wiederverwertung von Wertstoffen einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Und diesem werden wir hier zusammen mit unserem top ausgebildeten Fachpersonal mehr als gerecht.“

Weitere Artikel