Einzelhandel und Innenstadt

Standortbereiche Einzelhandel

Fußgängerzone Schmiedgasse - Salzmarkt:
Geschäftige Haupteinkaufslage mit diversen (Textil-) Kaufhäusern und einem erhöhten Anteil von anziehungsstarken Filialbetrieben, innerstädtische 1a-Lage mit höchster Passantenfrequenz, Teil des Altstadtensembles

Südliche Altstadt:
Einkaufen mit Altstadtflair und hoher Aufenthaltsqualität inmitten des historischen Prachtensembles der Kaiser-Max-Straße, überwiegend von mittelständischen Fachgeschäften geprägter Einkaufsbereich, Fortsetzung der Fußgängerzone in die „Kaufbeurer“ Passagen Richtung südliches Altstadtende mit den dort ansässigen Magnetbetrieben Modemarkt Adler und Zweirad-Center Neuner und dem anschließenden Parkhaus Süd, Wochenmarkt (jeden Donnerstag) mit frischen Angeboten aus der Region, touristische Sehenswürdigkeiten, vielfältige Dienstleistungsangebote und attraktive Freiluftgastronomie komplettieren die besondere Atmosphäre dieses Bereiches

Ledergasse – Hafenmarkt:
Nördlich an die Stadtpfarrkirche anschließende Verbindungsachse zwischen der südlichen Altstadt, der Fußgängerzone im Westen und den nördlich gelegenen Frequenzbringern Buron-Center und Busbahnhof, überwiegend inhabergeführte Fachgeschäfte aus den unterschiedlichsten Sortimentsbereichen

Buron-Center und benachbarter Modepark Röther:
Innerstädtisches Shopping-Center mit den Branchenschwerpunkten Lebensmittel, Bekleidung und Sport, V-Markt im Buron-Center und der unmittelbar benachbarte Modepark Röther stellen anziehungsstarke regionale Leitbetriebe dar, große Parkplatzkapazitäten vorhanden

Alte Weberei:
Kleine Fachmarktagglomeration mit ergänzendem Dienstleistungsbesatz (v.a. Ärzte) im nordöstlichen Randbereich der Innenstadt, Branchenschwerpunkt im (Bio-) Lebensmittelbereich mit ergänzenden Nonfood-Anbietern (z.B. Schuhhof), schwerpunktmäßig zur wohnortnahen Versorgung der umliegenden Bevölkerung