Ludwig Ganghofer

Virtuelle Ganghoferstraße

Ludwig Ganghofer wurde 1855 in Kaufbeuren geboren und ist einer der erfolgreichsten und meistgelesenen deutschsprachigen Autoren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gewesen. Viele seiner Romane, Erzählungen und Bühnenstücke wurden zwischen 1914 und 1993 mehrfach verfilmt.

Er verbrachte nur seine ersten vier Kindheitsjahre in Kaufbeuren. Der weitere Lebensweg führte ihn an Stationen in ganz Deutschland und Österreich, die auf der Karte mit den Ziffern 1 bis 7 markiert sind. Die Reihenfolge der Ziffern entspricht dem zeitlichen Verlauf seiner Biografie. Neben den Hauptorten findet sich eine Reihe von Nebenorten, die zwar nicht als Lebensmittelpunkt dienten, aber dennoch z.B. als Schul-, Studien- oder Erholungsorte von Bedeutung sind. Diese Orte sind an der zweiten Gliederungsebene (2.1 bis 7.1) erkennbar.

In den Artikeln zu den einzelnen Orten

  • geben Jahreszahlen die Aufenthaltsdauer an, markiert das Zeichen ю einen Schlüsselbegriff, der den Hauptgrund für den Aufenthalt angibt und signalisiert das Zeichen ∆ Objekte von Bedeutung (z.B. Gebäude, Werke, Dokumente).
  • Die „Biografische Navigation“ zeigt den Kontext des aktuellen Ortes an (vorherige/nächste Hauptstation, Filialstationen).
  • „Literatur-Links“ verweisen auf verfügbare Literatur in Online- oder Printversionen. „Sonstige Links“ verweisen auf Internetadressen, die in größerem Rahmen mit der Thematik in Zusammenhang stehen.