Ganghofer Standorte

Das Schloss in Neuburg an der Donau. © Stadt Neuburg/Donau, Bernhard Mahler

Das Schloss in Neuburg an der Donau. © Stadt Neuburg/Donau, Bernhard Mahler

2.2 Neuburg/Donau

1866-1869

ю Schulort
Δ Lateinschule

Nach dem Ende der Volksschulzeit in Welden besuchte Ludwig Ganghofer ab dem Schuljahr 1866/1867 die Lateinschule in Neuburg/Donau. Er beschrieb in seinem späteren Roman „Die Sünden der Väter“ (1886) die Jugendgeschichte des „Richard“. Darin sind seine prägenden Neuburger Erlebnisse lebendig und weitgehend realistisch dargestellt: „Ich kehrte wieder in das Seminar zurück, und da kam in mir eine Krankheit zum Ausbruch, die sich früher … nicht hatte entwickeln können – das Lesefieber. Nach Lederstrumpf und Robinson gab mir ein Zufall Schiller und Goethe in die Hand … und da war ich kaum 14 Jahre alt. Was ich da las in brennendem Fieber, versetzte mich in einen Rausch der Begeisterung …“

Mehrmals wurde Ganghofer, dessen Leseeifer den Lerneifer verdrängte, von der Schulbehörde für den Besitz „verbotener und unsittlicher Bücher“ hart bestraft. Seine schulischen Leistungen waren alles andere als zufriedenstellend. Jedoch „glücklich, wenn auch nicht mit allzu schlanker Note“ brachte er die Abschlussprüfung der Lateinschule hinter sich.

Neuburg war jedoch auch der Ort, an dem Ludwig Ganghofer seine ersten Gehversuche als Schriftsteller unternahm: „Als ich aus der Spitalstube (der Lateinschule) entlassen wurde, fing ich zu schreiben an – mit der Hand, die noch nicht ganz geheilt war. Nach drei Wochen war das „Erlösungsdrama“ vollendet. Es heißt: „Mathilde – oder die Insel der Seligen“ … Ein Ehebruchsdrama! Und ich … wusste noch gar nicht, was Ehebruch war!“

Nach dem Schulabschluss 1869 reiste Ludwig Ganghofer zurück zu seiner Familie nach Welden und verbrachte dort die Sommerferien. Im Schuljahr 1869/1870 setzte er seine Ausbildung am Realgymnasium in Augsburg fort. Das „Buch der Kindheit“ endet in Neuburg.

Biografische Navigation

  • siehe "Weitere Navigation" in der rechten Menüspalte
  • Filialstationen: 2.1 Altenmünster-Hegnenbach, 2.2 Neuburg an der Donau, 2.3 Augsburg, 2.4 Regensburg, 2.5 Regenstauf
  • Hauptstation: 2 Welden
  • Nächste Station: 3 Würzburg
  • Vorherige Station: 1 Kaufbeuren