Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger

Was ist zu tun

Aufenthaltstitel - Ersterteilung
Seit dem 1. September 2011 gibt es bundesweit den elektronischen Aufenthaltstitel (eAT). Seither werden die Aufenthaltstitel als gesondertes Dokument in Scheckkartengröße mit elektronischen Zusatzfunktionen erteilt und ausgehändigt.

Wann wird der elektronische Aufenthaltstitel ausgestellt?
Der eAT wird ab einer Gültigkeitsdauer von einem Monat ausgestellt und umfasst folgende Aufenthaltstitel (im Deutschen früher auch Aufenthaltsbescheinigung genannt):

  • Aufenthaltserlaubnis (befristet) z.B. für Ausbildung; Erwerbstätigkeit; Völkerrechtliche, humanitäre, politische Gründe; Familiäre Gründe; besonderes Aufenthaltsrecht; Blaue Karte (für Hochqualifizierte)
  • Niederlassungserlaubnis (unbefristet)
  • Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU (unbefristet)
  • Aufenthaltskarte für drittstaatsangehörige Familienangehörige eines Unionsbürgers oder eines Staatsangehörigen eines EWR-Staats
  • Daueraufenthaltskarte für drittstaatsangehörige Familienangehörige eines Unionsbürgers oder eines Staatsangehörigen eines EWR-Staats
  • Aufenthaltserlaubnis für Schweizer und ihre drittstaatsangehörigen Familienangehörigen

Wie bekomme ich den elektronischen Aufenthaltstitel und welche Unterlagen muss ich vorlegen?
Wer einen eAT beantragen will, muss persönlich bei der Ausländerbehörde der Stadt Kaufbeuren vorsprechen. Ein Termin ist hierfür nicht notwendig. Die Ausländerbehörde benötigt neben dem ausgefüllten Antrag noch folgende Dokumente:

  • Arbeitsvertrag (unbefristet, außerhalb der Probezeit)
  • die letzten drei Lohnabrechnungen
  • Mietvertrag/Kaufvertrag

Hat der elektronische Aufenthaltstitel Auswirkungen auf die Verfahrensabläufe?
Zwischen Beantragung und Aushändigung des eAT ist mit einer Wartezeit von drei bis vier Wochen zu rechnen, da die Karten ausschließlich bei der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden. Die Ausländerbehörde kann den Verfahrensablauf nicht beschleunigen.

Wegen der erforderlichen Speicherung der biometrischen Daten auf dem Chip im Karteninneren müssen künftig von jedem Antragsteller (auch Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren) zwei Fingerabdrücke genommen werden. Daher ist bei der Beantragung in allen Fällen – auch bei bestehenden Bevollmächtigungen – eine persönliche Vorsprache zwingend nötig.

Brauche ich einen eAT wenn ich noch einen Aufenthaltstitel als Kleber in meinem Pass habe?
Die bisherigen Aufenthaltstitel, die als Etikett in die Reisedokumente eingeklebt wurden, behalten auch nach Einführung des eAT ihre Gültigkeit, längstens bis 31. August 2021.
Sobald die Gültigkeit des Klebers oder der Pass abgelaufen ist, erhalten Ausländer einen eAT.

Was kostet der elektronische Aufenthaltstitel?
Der Gesetzgeber hat unter anderem wegen der anfallenden Produktionskosten für den elektronischen Aufenthaltstitel bei der Bundesdruckerei die Gebührensätze der einzelnen Aufenthaltstitel erheblich angehoben. Die Ausländerbehörde hat hierauf keinen Einfluss.

Fragen? Wir sind für Sie da ...

Stadt Kaufbeuren
Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht

Raum 101N
Kaiser-Max-Straße 1
87600 Kaufbeuren

Telefon:08341/437-448
Telefax:08341/437-654

E-Mail senden

Öffnungszeiten:
Mo8 - 16 Uhr
Di, Mi8 - 12 Uhr
Do8 - 12 Uhr / 14 - 16 Uhr
Fr8 - 12 Uhr