Familie & Soziales

Was ist zu tun

Selbsthilfegruppen / -arbeit

Viele Kaufbeurer Bürger engagieren sich in Selbsthilfegruppen und haben neben den institutionellen Einrichtungen der Stadt Kaufbeuren, den Verbänden und Vereinen ebenfalls die gesundheitliche Prävention oder die Rehabilitation von Kaufbeurer Bürgern zum Ziel.

Selbsthilfegruppe sind selbstorganisierte Zusammenschlüsse von Menschen, die ein gleiches Problem oder Anliegen haben und gemeinsam etwas dagegen bzw. dafür unternehmen möchten. Typische Probleme sind etwa der Umgang mit chronischen oder seltenen Krankheiten, mit Lebenskrisen oder belastenden sozialen Situationen.

Selbsthilfegruppen dienen im Wesentlichen dem Informations- und Erfahrungsaustausch von Betroffenen und Angehörigen, der praktischen Lebenshilfe sowie der gegenseitigen emotionalen Unterstützung und Motivation. Darüber hinaus vertreten Selbsthilfegruppen in unterschiedlichem Grad die Belange ihrer Mitglieder nach außen.

Als Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft zur Unterstützung der Selbsthilfe möchte die Stadt Kaufbeuren zum Ausdruck bringen, dass sowohl die wichtige Arbeit der einzelnen Selbsthilfegruppen, als auch die Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen gestärkt werden soll. Erklärtes Ziel ist es, den in den Selbsthilfegruppen Aktiven ein hohes Maß an professioneller Unterstützung zukommen zu lassen.

Selbsthilfegruppen aus dem Bereich chronischer Erkrankungen, Behinderung und Sucht werden durch die gesetzlichen Krankenkassen gefördert.

In Schwaben steht die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen als Ansprechpartnerin für Fragen der finanziellen Förderung zur Verfügung.

Fragen? Wir sind für Sie da ...

Stadt Kaufbeuren
Arbeit und Soziales

Herr Marx
Raum 36 N
Kaiser-Max-Straße 1
87600 Kaufbeuren

Telefon:08341/437-347


E-Mail senden