Familie & Soziales

Was ist zu tun

Hilfe zur Pflege – Pflegegeld gem. SGB XII, Sozialhilfe

Pflegebedürftig sind Personen, die gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten aufweisen und deshalb der Hilfe durch andere bedürfen. Pflegebedürftige Personen können körperliche, kognitive oder psychische Beeinträchtigungen oder gesundheitlich bedingte Belastungen oder Anforderungen nicht selbständig kompensieren oder bewältigen.

Die Abteilung Arbeit und Soziales der Stadt Kaufbeuren erbringt Leistungen der Hilfe zur Pflege nach dem 12. Buch Sozialgesetzbuch (Sozialgesetzbuch XII - SBG XII), soweit ein Anspruch bei einer gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung nicht besteht oder die von der Pflegeversicherung gewährten Leistungen den im Einzelfall notwendigen Bedarf nicht vollständig abdecken.

Im Gegensatz zu den Leistungen der Pflegeversicherung handelt es sich bei der Hilfe zur Pflege jedoch um eine Sozialleistung, die abhängig vom bestehenden Einkommen und ggf. Vermögen gewährt wird. Die Anspruchsvoraussetzungen sind dementsprechend nachzuweisen.

Für ambulante Hilfen (z. B. ambulanter Pflegedienst usw.) ist die Stadt Kaufbeuren zuständig, für stationäre Hilfen (in Pflegeheimen und bei Tagespflege) der Bezirk Schwaben.

Fragen? Wir sind für Sie da ...

Stadt Kaufbeuren
Arbeit und Soziales

Frau Merk
Raum 34 N
Kaiser-Max-Straße 1
87600 Kaufbeuren

Telefon:08341/437-344


E-Mail senden