Kindertageseinrichtungen

Inklusives Kinder- und Familienzentrum an der Grünwalder Straße

Anmeldung und Platzvergabe
Eltern können ihr/e Kind/er über das Bürgerservice-Portal auf der Homepage der Stadt Kaufbeuren für einen Kitaplatz vormerken.
Die Platzbelegung erfolgt ab April für September, ist aber auch während des Jahres möglich, soweit Plätze frei sind.
Die Familie erhält in der Regel ab April die Zu- oder Absage für September des kommenden Kindergartenjahres. Bei einer beidseitigen Platzzusage wird ein individueller Aufnahmetermin vereinbart.
Belegung freiwerdender Plätze im laufenden Jahr nach Ranking Warteliste:

  1. Alter/Vorschulkind
  2. Geschwisterkind
  3. Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  4. Einelternfamilien/ alleinerziehend
  5. Hilfe zur Erziehung

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 17.00 Uhr

Schließzeiten
ca. 20 Schließtage im Kalenderjahr + 3 Teamfortbildungstage

Angebot
Aufnahmealter: ab 2, 6 Jahren
Plätze: 150
Plätze für Schulkinder: nein
Inklusionsplätze: nach Bedarf
Ganztagesbetreuung: ja
Vollverpflegung durch die KiTa (Frühstücksbuffet, Mittagesse, Nachmittagsimbiss, Getränke)

Konzeptionsschwerpunkte
Altersmischung, jedes Kind gehört einer unserer sechs Stammgruppen an und wird durch beständige Fachkräfte betreut, gruppenübergreifendes Arbeiten, Teilöffnung mit Frühstücksbereich, Bewegungsbaustelle, Kreativ-Werkstatt und Gartenpädagogik, Projektarbeit, Partizipation, Selbstbildung, Sozialkompetenz, Inklusion, ganzheitliche Förderung

Eingewöhnung
Gemeinsam mit den Eltern wird eine individuelle Eingewöhnung erarbeitet. In den ersten Wochen der Neuaufnahme ist die Anwesenheit des Kindes bei Bedarf zeitlich gestaffelt. Die Eltern erhalten die Möglichkeit ihr Kind in der Übergangssituation zu begleiten.

Elternbeitrag
siehe Gebührenordnung der Stadt Kaufbeuren
Ein Antrag auf Gebührenbefreiung kann beim Jugendamt gestellt werden.

Verpflegung
Das Frühstück wird in Buffetform zwischen 8.00 Uhr und 10.30 Uhr angeboten. Die angebotenen Lebensmittel orientieren sich an den Richtlinien der DGE.

Das Mittagessen wird von Vitadora täglich frisch angeliefert. Die angebotenen Menüs bestehen jeweils aus zwei Gängen.
Der Nachmittagsimbiss orientiert sich am Speiseplan und wird meist zusammen mit den Kindern hergerichtet.
Ein Antrag auf Bezuschussung des Mittagessens kann beim Sozialamt/Jobcenter gestellt werden.