Städtepartnerschaften

Szombathely (Ungarn)

Die Städtepartnerschaft mit Szombathely geht zurück auf schon bestehende Kontakte zwischen der Stadtpfarrei St. Martin in Kaufbeuren und der ungarischen Pfarrgemeinde in Szombathely. Am 26. Oktober 1988 schrieb der Vorsitzende der Aktion "Silbermöwe - Christen für Europa e. V." an die Verantwortlichen der Stadtpfarrei St. Martin in Kaufbeuren: "...Ungarn sucht Kontakte mit dem Westen." Im Osterpfarrbrief 1989 war zu lesen: "...unsere Pfarrgemeinde möchte ... eine Verbindung mit der ungarischen Pfarrgemeinde Szombathely aufnehmen, dorthin, wo der Patron unserer Stadtpfarrgemeinde, der Hl. Martin, geboren ist."

Am 18. August 1991 reisten eine städtische und eine kirchliche Delegation, zeitgleich mit dem Papstbesuch Johannes Paul II., nach Szombathely, wo am 21. August ein "Schwester-Stadt-Vertrag" abgeschlossen wurde. Nach Beschlussfassung durch den jeweiligen Stadtrat wurde anlässlich des Tänzelfestes bei einem Festakt im Alten Sitzungssaal im Rathaus in Kaufbeuren am 18. Juli 1992 der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.

Bürgermeister: Dr. Tivadar Puskás – seit 2010, Wiederwahl 2014

Weitere Informationen