Integration

Integrationsbeirat

WER oder WAS ist der INTEGRATIONSBEIRAT?

Der Integrationsbeirat der Stadt Kaufbeuren ist ein kommunales Gremium, dass wirkungsvoll die Interessen der Mitbürger mit Migrationshintergrund unserer Stadt vertreten soll. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle bei ihren Anliegen mit Rat und Tat zu unterstützen.

Die Zahl der Beiratsmitglieder wurde durch einen Beschluss des Stadtrates auf 26 festgelegt. Die Amtszeit entspricht der Amtszeit des Stadtrates. Jeder Einzelne setzt sich für die Interessen der Bürger mit Migrationshintergrund ein, unabhängig von der Konfessionszugehörigkeit, und hilft somit den Integrationprozess leichter und schneller zu gestalten.

Der Integrationsbeirat hatte am 29.09.2014 seine konstituierende Sitzung. Er ist eine Weiterentwicklung des bisherigen Ausländerbeirates.

Leitlinien des Integrationsbeirats

  • Stärkung und Vernetzung der Migrations- und Integrationsarbeit
  • Inhaltliche Begleitung der fachlichen Arbeit und des fachlichen Inputs der Verwaltung und des Stadtrats
  • Förderung von interkulturellen und interreligiösen Begegnungen
  • Förderung der Chancengleichheit sowie der Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung
  • Mitgestaltung bei der Migrations- und Integrationsarbeit bzw. Migrations- und Integrationspolitik in Kaufbeuren

Aufgaben

  • Erarbeitung von Anregungen und Vorschlägen für die Weiterentwicklung der Integration in Kaufbeuren
  • Koordinierte Zusammenarbeit und Vernetzung der bestehenden Einrichtungen, Organisationen, Projekte und Veranstaltungen
  • Erörterung aktueller Problemlagen
  • Entwicklung von Konzepten und Erhaltung oder Schaffung positiver Lebensbedingungen für Migranten/innen
  • laufende Fortschreibung des Integrationskonzepts „Integration aktiv“
  • Durchführung und Unterstützung von Integrationsprojekten und Projekten gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus

Besetzung
Integrationsbeirat mit 26 Personen:

  • Oberbürgermeister (Vorsitz)
  • Integrationsbeauftragter (stellv. Vorsitz)
  • Koordinierungsstelle/Geschäftsstelle (nicht stimmberechtigt)
  • 5 Stadtratsmitglieder (Fraktionsvertreter)
  • 5 Fachkräfte
  • 13 Migrantinnen und Migranten

Die Amtszeit entspricht der Amtsperiode des Stadtrates.