KufA-Karte

Die Kaufbeurer KufA-Karte für die Spielzeit 2019/20 hat die Farbe Anthrazit. Foto: Stadt Kaufbeuren / Abteilung Kultur

KufA-Karte

„KufA“ ist die Abkürzung des Wunsches „Kultur für Alle“, dem sich eine ganze Reihe Kaufbeurer Kulturinstitutionen verpflichtet fühlen.

Die KufA-Karte richtet sich an Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die Grundsicherung für Arbeitssuchende oder Sozialhilfe beanspruchen. Sie ermöglicht ihren Inhabern, Veranstaltungen der Akzeptanzpartner zum Preis von 1€ an der Abendkasse zu besuchen - und zwar ohne Kontingentgrenzen oder Beschränkung auf bestimmte Sitzplatzkategorien. Weitere Anbieter gewähren KufA-Kunden andere Ermäßigungsformen.

Die KufA-Karte wird getragen von folgenden Partnern: Bauer-Verlag Thalhofen, Isergebirgs-Museum Neugablonz, Jugendzentrum "JuZe" Kaufbeuren, Jugendzentrum „Fun Factory“ Neugablonz, Kaufbeuren Marketing, Kirchenmusik St. Martin, Kulturring, Kulturreservat, Kulturverein Podium, Kunsthaus Kaufbeuren, Ortsbildungsausschuss Neugablonz, Puppenspielverein Kaufbeuren, Stadtbücherei, Stadtmuseum, Theaterlandschaften und Volkshochschule Kaufbeuren.

Die neue KufA-Karte hat die Farbe Anthrazit und gilt vom 1. September 2019 bis zum 31. August 2020. Die pinkfarbene Karte aus der letzten Spielzeit ist nicht mehr gültig. Die Karte erhalten Berechtigte dort, wo sie auch in ihren sonstigen sozialen Angelegenheiten betreut werden. Dies kann das Jobcenter, die Abteilung Arbeit und Soziales im Rathaus oder der Asylkreis Kaufbeuren sein.

Die „KufA-Karte“ ist Teil der bundesweiten Initiative „Kultur öffnet Welten“. „KufA-Karte“ und „Kultur öffnet Welten“ verbindet das Ziel, Kultur für Alle erlebbar zu machen.

Die „KufA-Karte“ ist ein Projekt der Kulturförderung der Stadt Kaufbeuren.

Kontakt

Stadt Kaufbeuren

Kultur

Herr Pietsch
Abteilungsleiter
Raum: 3. OG

Hauberrisserstraße 8
87600 Kaufbeuren

Telefon:
08341/437-595
Fax:
08341/437-8595

E-Mail senden