Bildungsregion

Bildungsregion in Bayern

Die Initiative „Bildungsregionen in Bayern“ wurde im Frühjahr 2012 vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus ins Leben gerufen.

Ziel der Bildungsregionen ist es, junge Menschen in der Region mit passgenauen Bildungsangeboten zu versorgen, um ihre Bildungs- und Teilhabechancen zu erhöhen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf fünf Themenfelder (Säulen) gerichtet.

In Kaufbeuren wurde die Initiative als wichtige Ergänzung der bis dahin geleisteten Arbeit aus dem Bundesprogramm „Lernen vor Ort“ (01.09.2009 - 31.08.2014) aufgegriffen und im Jahr 2013 vorangetrieben. Nach einer intensiven Bewerbungsphase wurde die Stadt Kaufbeuren als erste kreisfreie Stadt in Schwaben zertifiziert. Das entsprechende Qualitätssiegel wurde am 09.10.2013 feierlich vom Bayerischen Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, überreicht.

Für die Arbeit in unserer Bildungsregion ist es wichtig, die Bildungsakteure miteinander zu vernetzen und gemeinsam an der Verbesserung der Bildungslandschaft zu arbeiten. Das Bildungsbüro koordiniert die Maßnahmen vor Ort. Es organisiert Netzwerktreffen, schafft wichtige Austauschplattformen wie das jährlich stattfindende Bildungsforum und gibt wichtige Impulse für die gemeinsame Arbeit.

Neben dem Austausch mit den Bildungspartnern vor Ort ist auch der Erfahrungs- und Informationsaustausch unter den Bildungsregionen in Schwaben und ganz Bayern wichtig. Hierzu veranstaltet das Bayerische Staatsministerium für Bildung, Kultus, Wissenschaft und Kunst, regelmäßig stattfindende Treffen für die Bildungsregionen.

Kontakt

Kaufbeuren-aktiv, Bildungsbüro

Kaufbeuren-aktiv, Bildungsbüro

Frau Mergler
Bildungskoordinatorin

Bürgerstr. 2
87600 Kaufbeuren

Telefon:
08341/437-422

Bildungsmanagement, Projektleitung „Gesunde Kommune“
E-Mail senden